Easy.Form Features

Kräftegleichgewichtsfindung als Unterstützung beim Entwurfsprozess


Formfindung als Funktion von inneren Spannungen


Textilbaukonstruktionen


Seilnetzkonstruktionen


Hybridkonstruktionen


Pneumatische Konstruktionen


Tensegrity Konstruktionen.

Formfindung Easy.Form

Easy.Form ist das Formfindungsmodul der Easy Produktfamilie.

Im Gegensatz zum Design von herkömmlichen, rein geometrischen Strukturen, wird bei textilen Membranoberflächen wegen der direkten Beziehung zwischen Form und Kraftverteilung ein Formfindungsprozess benötigt.

Eine Anfangsgeometrie kann manuell erzeugt oder aus einer CAD-Datei importiert werden und dient bei der Definition der Begrenzungspolygone als Grundlage. Automatisierte Funktionen ermöglichen eine schnelle Erzeugung der Randpolygone.

Die computergestützte Formfindung verlangt als Eingabewerte einen erwarteten Kraft- oder Spannungsverlauf. Die Festlegung der Design Parameter und Randbedingungen erfolgt über graphische Editoren. Neben den Vorspannungen in Kett- und Schussrichtung sind hier die Koordinaten der Festpunkte, die Kett- und Schussrichtungen selbst, die Maschenweite, der Netztyp und die Randseilsspezifikationen wie z.B. Stiche und Seilkräfte zu nennen.

    Verschiedene Netztypen erlauben die Anpassung des Computermodells an die tatsächlichen Gegebenheiten. Neben Rechtecknetzen sind Radialnetze, Löcher und beliebige Kombinationen möglich.

    Die Auswertung der Formfindungsergebnisse wird durch Easy.Form garantiert. Die Software bietet Tools zur Visualisierung der Kraft- und Spannungsverteilungen sowie Höhenlinien und Falllinien zur Entwässerungsanalyse.

    Ebenso erlaubt Easy eine gemischte Formfindung: Um die Positionen von Steifigkeitselementen in einer Gleichgewichtsstruktur zu optimieren, werden diese Elemente mit dem Formfindungsprozess kombiniert. Durch die Verwendung der Reaktionskräfte der anfänglich gehaltenen Punkte generiert EasyForm verschiedene Typen einer Primärstruktur automatisch.

    Nur selten lassen sich bauliche Aufgaben mit rein unter Zug stehenden Tragwerken realisieren. Seilnetze und Membranflächen benötigen Druckelemente zur Raumbildung. Aus einer intelligenten Kombination axial gedrückter und gezogener Tragelemente lässt sich ein optimiertes Tragwerk für allgemeine Bauaufgaben ableiten.

    Während des Formfindungsprozesses sind jederzeit alle Berechnungsschritte visualisierbar. Die Kraftdichtemethode gewährleistet eine lineare Berechnung ohne Näherungswerte. Unsere Algorithmen sind optimiert und garantieren, selbst bei sehr großen Strukturen, eine schnelle Berechnung.

    Zurück zu EASY - Das Gesamtsystem

    © technet GmbH